Vinschgau, Tiere und Natur - Urlaub auf dem Bauernhof

Ein besonderes „Schmackerl“ eines Urlaubs in Vinschgau ist die Unterkunft auf einem Bauernhof. Urlaub auf dem Bauernhof ist ein Erlebnis für die ganze Familie und bringt Natur und Menschen zusammen. Für Hundebesitzer ist Urlaub auf dem Bauernhof die Lösung um ihren Hund nicht 2 Wochen alleine zuhause zu lassen. Auf dem Bauernhof in Vinschgau können Sie live miterleben wie Landwirtschaft funktioniert. Früh morgens werden die Tiere gefüttert und die Kühe gemolken. Kindern wie Eltern können bei der Fütterung dabei sein und auch beim Ausmisten der Ställe helfen. Den ganzen Tag über gibt es Arbeit auf dem Hof. Die Eier müssen geholt, die Tiere gepflegt und die Gärten instandgehalten werden. Doch ein Urlaub besteht nicht aus Arbeit. Tagsüber werden Wanderungen in die Umgebung von Vinschgau übernommen. Der Bauernhof bieten Touren mit erfahrenen Wanderführern an, die ihre Programme an die jeweilige Gruppe anpassen. Für Familien mit Kindern wird ein Esel mit auf die Wanderung genommen, der die Kleinen motiviert und gleichzeitig bei Müdigkeit seinen Rücken anbietet. Für Wanderer, die sich für Kräuter interessieren gibt es auf dem Bauernhof in Vinschgau einen Kräutergarten und spezielle Kräutertouren durch das Gelände. Wer bei Urlaub auf dem Bauernhof an Heidi denkt, wird auch in Vinschgau fündig und kann auf dem Heuboden übernachten. Aber auch normale Betten sind im Angebot eines Urlaubs auf dem Bauernhof enthalten. Durch einen Urlaub auf dem Bauernhof erhält man außerdem einen Einblick in die Welt der Käseproduktion, der Ernte, des Saftpressens oder im Marmelademachen. Bei der Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten ist Spaß und Abwechslung gesichert. Neben Kühen und Hühnern, haben die meisten Betreiben von Urlaub auf dem Bauernhof Pferde, Ziegen und Laufenten, die für aufregende Geschichte nach dem Urlaub sorgen.